ADAPT-WALD-HOLZ

Adaptives Waldressourcen-Management für eine zukunftsfähige Holzwirtschaft in der Region Brandenburg-Berlin


Im Projekt ADAPT-Wald-Holz entwickelt eine REGULUS-Innovationsgruppe ein adaptives Wald-Holz-Managementsystem für die Region Brandenburg-Berlin am Beispiel Waldkiefer. Im Fokus steht eine ökosystem- und ressourcenschonende regionale Wertschöpfungskette – von der Waldbewirtschaftung über die Holzbereitstellung bis zur Holzverarbeitung. Im transdisziplinären InnoForum Wald-Holz werden gemeinsam mit der Praxis Forschungsbedarfe identifiziert, bearbeitet und Ergebnisse der Öffentlichkeit vermittelt.

Beteiligte Einrichtungen

  • Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE), Fachbereich Wald und Umwelt, Fachbereich Holzingenieurwesen
  • Johann Heinrich von Thünen-Institut, Institut für Waldökosysteme Eberswalde
  • Landeskompetenzzentrum Forst Eberswalde
  • Max-Planck Institut - Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung
  • Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.

Projektinfo

Modellregion

Brandenburg-Berlin


Tobias Bender gibt Einblick in seine Forschung zu den mechanischen Eigenschaften der Waldkiefer unter verschiedenen Umweltbedingungen

Ferréol Berendt zur Auftaktveranstaltung des InnoForums Wald und Holz auf dem Waldcampus der HNEE

Kickoff ADAPT-Wald-Holz: Tobias Cremer zum Projektstart

Kartenausschnitt

ADAPT-Wald-Holz befindet sich in der Modellregion Brandenburg-Berlin. Hier gibt es besonders viele Kiefernwälder.

ADAPT-Wald-Holz

Eberswalde

Hochschule für nachhaltige Entwicklung, Fachbereich Wald und Umwelt, Fachbereich Holzingenieurwesen

ADAPT-Wald-Holz

Eberswalde

Johann Heinrich von Thünen-Institut, Institut für Waldökosysteme

ADAPT-Wald-Holz

Müncheberg

Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung e.V.

ADAPT-Wald-Holz

Potsdam

Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung

Kartenausschnitt

ADAPT-Wald-Holz befindet sich in der Modellregion Brandenburg-Berlin. Hier gibt es besonders viele Kiefernwälder.

Neugierig auf mehr?