ÜBER REGULUS

Wir vernetzen die regionale

Wald- und Holzforschung

Die Bedeutung von Wald und Holz

Wälder leisten Herausragendes für unsere Lebensgrundlagen. Sie schützen Klima, Wasser und Biodiversität. Sie bieten Erholungsraum und liefern mit dem Rohstoff Holz eine Ressource mit zentraler Bedeutung für die Wirtschaft.


Die aktuellen Herausforderungen für die Wälder durch Stürme, Trockenheit und Schädlinge sind mit wachsenden und immer vielfältigeren Ansprüchen der Gesellschaft verbunden. In der Folge stehen das Waldmanagement und die Holzwirtschaft vor drängenden Fragen, die nicht mehr durch sektorale Forschungsansätze bearbeitet werden können.

Forschung für nachhaltige Lösungen

Daher besteht das zentrale Anliegen der REGULUS-Forschung darin, inter- und transdisziplinäre Forschung zu stärken und die Forschungslandschaft Wald und Holz aktiv zu gestalten, um zukunftsweisende Strategien für eine klimaschützende Wald- und Holzwirtschaft zu entwickeln.

Derzeit wird in Deutschland in fünf regionalen REGULUS-Innovationsgruppen an konkreten Lösungskonzepten für eine nachhaltige und klimaschützende Wald- und Holzwirtschaft geforscht. Dabei werden klimaangepasste Wald-Holz-Managementsysteme und die Entwicklung multifunktionaler Wälder auf Schadflächen, Möglichkeiten zum Erhalt von Ökosystemleistungen unter Trockenstress und die stoffliche Altholznutzung erforscht. Darüber hinaus werden digitale Instrumente entwickelt, um die Dynamiken von Waldökosystemen zu verstehen.

Regionale Innovationsgruppen

Die REGULUS-Innovationsgruppen sind in ganz Deutschland verteilt. Ihr Ziel ist es, Innovationsprozesse zu gestalten und zu fördern. Um dies zu erreichen, sind sie interdisziplinär und mit der Praxis gut vernetzt. Auf der REGULUS-Standortkarte sind alle Gruppen und die jeweiligen Beteiligungen aufgeführt.

Die Vernetzung in REGULUS

Das wissenschaftliche Begleitvorhaben WaHo_boost fördert die Vernetzung der REGULUS-Innovationsgruppen und agiert damit als Querschnittsprojekt. Die Hauptziele der Vernetzung sind die Förderung der Zusammenarbeit und die Synthese übergreifender Ergebnisse sowie deren Aufbereitung für Stakeholder und Öffentlichkeit. Dabei stehen die Integration von Wald- und Holzforschung sowie die Forschung im Dialog mit der Praxis im Mittelpunkt.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert REGULUS im Rahmen der Strategie „Forschung für Nachhaltigkeit“ (FONA).

Die Ziele der Vernetzung auf einen Blick

Inter- und Transdisziplinarität

Vernetzung der REGULUS-Innovationsgruppen zur Wald- und Holzforschung und die Schaffung eines gemeinsamen Verständnisses für eine lösungsorientierte Forschung

Förderung

Förderung der in den REGULUS-Innovationsgruppen forschenden Zukunftswissenschaftler*innen, um die wissenschaftlichen Fähigkeiten auch jenseits der fachlichen Qualifikation auszubauen.


Kommunikation

Zielgerichtete Kommunikation fachübergreifender wissenschaftlicher Inhalte zum Thema Waldbewirtschaftung und holzbasierte Wertschöpfung an politische Entscheidungsträger, Stakeholder aus dem Wald- und Holzsektor und die Gesellschaft.

Weiterentwicklung

Vernetzung der REGULUS-Innovationsgruppen zur Wald- und Holzforschung und die Schaffung eines gemeinsamen Verständnisses für eine lösungsorientierte interdisziplinäre Forschung.

Erfassung und Aufbereitung

Förderung der in den REGULUS-Innovationsgruppen forschenden Zukunftswissenschaftler*innen, um die wissenschaftlichen Fähigkeiten auch jenseits der fachlichen Qualifikation auszubauen.

Partizipation und Beteiligung

Zielgerichtete Kommunikation fachübergreifender wissenschaftlicher Inhalte zum Thema Waldbewirtschaftung und holzbasierte Wertschöpfung an politische Entscheidungsträger, Stakeholder aus dem Wald- und Holzsektor und die Gesellschaft.

Weiterentwicklung

Vernetzung der REGULUS-Innovationsgruppen zur Wald- und Holzforschung und die Schaffung eines gemeinsamen Verständnisses für eine lösungsorientierte interdisziplinäre Forschung.

Weiterentwicklung

Vernetzung der REGULUS-Innovationsgruppen zur Wald- und Holzforschung und die Schaffung eines gemeinsamen Verständnisses für eine lösungsorientierte interdisziplinäre Forschung.

Erfassung und Aufbereitung

Förderung der in den REGULUS-Innovationsgruppen forschenden Zukunftswissenschaftler*innen, um die wissenschaftlichen Fähigkeiten auch jenseits der fachlichen Qualifikation auszubauen.

Partizipation und Beteiligung

Partizipation und Beteiligung sowohl von Stakeholdern als auch der Gesellschaft an der Fördermaßnahme und den Ergebnissen der REGULUS-Innovationsgruppen

Die regionalen Gruppen

auf einen Blick