RESET-FI

Entwicklung multifunktionaler Wälder

auf gestörten Fichtenflächen

Innovative Lösungsansätze für geschädigte Fichtenareale

In den zurückliegenden Jahren sind insbesondere Fichtenwälder durch Witterungsextreme und Borkenkäfer-Kalamitäten in Deutschland großflächig abgestorben. Seitdem prägen vielerorts geräumte Kahlflächen das Landschaftsbild. Aber ist diese flächige Räumung abgestorbener Fichtenbestände ökologisch wünschenswert, ökonomisch sinnvoll und gesellschaftlich akzeptiert? Im Projekt ResEt-Fi werden verschiedene Managementkonzepte für die Entwicklung und Förderung multifunktionaler Wälder auf gestörten Fichtenflächen erprobt und untersucht.

Beteiligte Einrichtungen

  • Forstliches Forschungs- und Kompetenzzentrum Gotha (FFK Gotha), ThüringenForst – AöR
  • Georg-August-Universität Göttingen, Institut für Geographie; Abteilung Kartographie, GIS und Fernerkundung
  • Friedrich-Schiller-Universität Jena, Institut für Geographie, Professur Bodenkunde und Professur für Ökologie
  • Universität Bayreuth, Professur für Pilzökologie
  • Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie
  • Technische Universität Dresden, Institut für Waldbau und Waldschutz, Professur für Waldbau
  • Technische Universität Dresden, Institut für Waldwachstum und Forstliche Informatik, Professur für Forstliche Biometrie und Systemanalyse

Projektinfo

Modellregion

Thüringen


Kartenausschnitt

ResEt-Fi liegt in der Modellregion Thüringen und ist über die Landesgrenzen hinaus vernetzt.

ResET-Fi

Göttingen

Georg-August-Universität, Institut für Geographie; Abteilung Kartographie, GIS und Fernerkundung

ResET-Fi

Wiesbaden

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

ResET-Fi

Gotha

Forstliches Forschungs- und Kompetenzzentrum/Thüringen Forst 

ResET-Fi

Jena

Friedrich-Schiller-Universität, Institut für Geographie, Professur Bodenkunde und Professur für Ökologie

ResET-Fi

Bayreuth

Universität Bayreuth, Professur für Pilzökologie

ResET-Fi

Dresden

Technische Universität Dresden, Institut für Waldbau und Waldschutz, Professur für Waldbau, Institut für Waldwachstum und Forstliche Informatik, Professur für Forstliche Biometrie und Systemanalyse

Kartenausschnitt

ResEt-Fi liegt in der Modellregion Thüringen und ist über die Landesgrenzen hinaus vernetzt.

Neugierig auf mehr?